Inspiration

Planung

Unterwegs

Rueckblick

Kultur am Neuenburgersee

Tageswanderung vom 24. Oktober 2019


Bei der Fahrt auf der A1 von Murten nach Yverdon fällt ein Tal auf, das auf einem Viadukt überquert wird. Was befindet sich in diesem Tal, unter der Brücke? Ist es «erwanderbar»?

Es ist! Am Anfang steht Yvonand, ein Siedlungsort an der ehemals bedeutenden Römerstrasse von Eburodunum (Yverdon) nach Acenticum (Avenches). Beim Taleingang erstaunt die kühne Brücken-Konstruktion. Leise plätschernd begleitet die Vaux den Wanderweg.

Kurz aber heftig steigt das Gelände zum Tour St. Martin an. Er ist der einzige Zeuge einer von den Berner in den 1530er Jahren zerstörten Burganlage. Der Besuch der ältesten Ovalkirche der Schweiz in Chêne-Pâquier lohnt sich alleweil.

Durch den bunten Herbstwald führt der Weg nach Covet. Eine gut erhaltene Steinbrücke überspannt den tiefen Einschnitt des Ruisseau des Vaux. Der Mahlstein der ehemaligen Mühle ist beeindruckend.

Der Rückweg punktet mit Einblicken in die tiefe Schlucht, an dessen Sandstein-Flühen vor 4000 Jahren Höhlen angelegt wurden. Gravuren und Felszeichnungen belegen dies. Dann ist fertig mit Ruhe – zurück in die Gegenwart mit der Autobahn-Unterführung.

Dafür Aussicht vom Chasseral bis zum La Dôle. Kurzer Abstieg und das Ziel vereinigt sich mit dem Startpunkt. Ein weisser Punkt auf der Westschweizer Karte weniger.

26. Okt. 2019 / Hans-Peter


Zurück zu

Weitere Termine

19.12.2019 Tageswanderung 73

Leitung: Hans-Peter Truttmann


07.01.2020 Tageswanderung 74

Leitung: Hans-Peter Truttmann


Kontakt

wandervariationen

Hans-Peter Truttmann

Moserstrasse 44

3014 Bern

+41 76 324 59 60

E-Mail

Newsletter

Datenschutzerklärung
captcha